Marilyn Schmiege - Mezzosopran

Marilyn Schmiege ist dem europäischen Opernpublikum vor allem als Octavian, Dorabella, Katerina Ismailowa und Kundry bekannt.

Nach ihren Anfangsjahren am Münchner Gärtnerplatztheater, wo sie lyrische Partien wie Cherubino, Dorabella, und Rosina sang, wuchsen Stimme und Repertoire um das französische Fach (Werther Charlotte und Damnation de Faust Marguerite in Stuttgart, Carmen in Harry Kupfers preisgekrönte Inszenierung an der Komischen Oper Berlin) und die Moderne (Wozzeck Marie, Schönbergs Von Heute auf Morgen, Schrekers Carlotta in Die Gezeichneten) bis einschließlich Wagners Sieglinde, Venus (ihre Debüt-Rolle an der Metropolitan Opera unter James Levine) und Kundry (Bayreuth unter Giuseppe Sinopoli, München, Stuttgart, Dresden, Straßburg).

In Konzerten mit den Münchner Philharmonikern, den Bamberger Symphonikern, dem Berliner Sinfonie-Orchester und dem New Yorker Philharmonischen Orchester unter namhaften Dirigenten wie Rafael Kubelik, Horst Stein, Lothar Zagrosek und Gabriele Ferro sang sie u.a. Ravels Shéhérazade, Wagners Wesendonck-Lieder, Mahlers 2. und 4. Sinfonien, seine Gesellen-Lieder, Kindertotenlieder, und Rückert-Lieder, sowie Les nuits d’été und andere Werke von Berlioz. Isoldes Liebestod und die Drei Bruchstücke aus Wozzeck sang sie 1998 mit den Münchner Philharmonikern unter Daniele Gatti.

Als Liedinterpretin trat Marilyn Schmiege mit dem Pianisten Donald Sulzen in Venedig, Aix-en-Provence, Neapel, Rom und München auf. Lieder von Fauré, Liszt und Brahms haben die zwei Künstler auf CD eingespielt.  Ihr gemeinsames Repertoire schließt u.a. Hindemiths Das Marienleben, Schönbergs Das Buch der hängenden Gärten und Barbers Hermit Songs ein, sowie eine reiche Auswahl an Lieder von Bizet, Debussy, Poulenc, Ravel, Dvorák, Rachmaninow, Schumann, Hugo Wolf u.v.a.

Marilyn Schmiege war mehrmals Jury-Mitglied beim internationalen Gesangswettbewerb Maria Caniglia in Sulmona, Italien. Dort und auf Gut Immling/Chiemgau Festival gibt sie Meisterkurse. Im Sommer 2007 war sie Gastprofessor in Shenyang, China und gab dort einen Liederabend und Meisterkurse. Seit 2001 unterrichtet sie Gesang in München, zuerst am Richard-Strauss-Konservatorium und seit Herbst 2008 an der Hochschule für Musik und Theater München, wo sie Mai 2010 zur Honorarprofessorin ernannt wurde.